Springe zum Inhalt

Herzlich Willkommen

seit 1997 setze ich mich intensiv mit dem Thema Tauschring auseinander. Im Jahr 2020 scheint die Entwicklung der Tauschringe in Deutschland zum Stillstand gekommen zu sein. Da es seit 2014 keine Bundestreffen mehr gegeben hat, gibt es für mich seitdem keine wahrnehmbaren Aktivitäten auf übergeordneten Ebenen mehr. Es gibt zwar immer noch mehrere hundert Tauschringe in Deutschland, die jedoch keine wirtschaftliche Relevanz erreicht haben. Die Visionen der Gründer aus den späten 90er-Jahren scheinen verblasst zu sein. Denn in meiner Wahrnehmung gibt es mittlerweile überwiegend nachbarschaftlich ausgerichtete Tauschringinitiativen, die mit den alternativ-ökonomischen Experimenten aus der Anfangszeit nicht mehr viel zu tun haben.

In meiner eigene Geschichte wurde ich anfangs magisch von dem Begriff "Tauschen ohne Geld" in einer "Lokalen Wirtschaftsinitiative" angezogen. Doch im Laufe der Zeit lernte ich die vielfältigen Schwierigkeiten der Tauschringidee kennen. In der Praxis scheint bisher niemand einen wirklich nachhaltig funktionierenden Ansatz für einen lokalen Wirtschaftskreislauf gefunden zu haben.

Ich glaube nach wie vor, dass die Zeit der Tauschringidee in Deutschland noch kommen wird und arbeite weiterhin an der Erforschung und Entwicklung der Idee und der Dokumentation der bisher gemachten Erfahrungen und Erkenntnisse.

Ich hüte das Tauschwiki und das Tauschring-Zeitschriften-Archiv. Beide Projekte sind ergiebige Quellen für die gemachten Erfahrungen und Erkenntnisse aus den letzten 20 Jahren. Auf dieser Webseite möchte ich meine bisher erarbeiteten Texte und Materialien, sowie Vortragsfolien und Audioaufzeichnungen zur Verfügung stellen und meine Expertise allen Menschen anbieten, die ernsthaft an soldidarischen lokalen Wirtschaftsgemeinschaften interessiert sind.

Falls also jemand Unterstützung braucht oder wichtige Texte, Materialien, Bücher oder Filme zum Thema hat, freue ich mich über eine Nachricht.

Im Januar 2020

Seit neuestem fasse ich meine Vision unter dem Begriff Donakonomie ( abgeleitet von donac ecnomio - Esperanto). Im August 2020 habe ich dazu einen Projektantrag im Hansaforum eingereicht.

Gabenkreise habe ich in betitelt. Mehr dazu findet Ihr auf der Seite Donakonomie.

Andreas Artmann