Springe zum Inhalt

Coaching Angebote

Großgruppenmoderation

Durch die Ausbildung zum Projektmanager (IHK Münster) habe ich ein sehr gutes Rüstzeug als Grundlage. In den Jahren danach habe ich in vielen Veranstaltungen lernen dürfen, wie eine gewaltfreie und dynamische Moderation in vielen Fällen die Knackpunkte der Gruppe sichtbar macht und sich in Wohlgefallen auflösen lässt.

Meine bisher größten Veranstaltungen zum Thema Tauschring waren die Moderation des ersten Bundesarbeitstreffen der Tauschringe (BATT) in Nordwalde (ca.77 Teilnehmer*innen) und das Jahrestreffen der Tauschringe in der Schweiz mit ca. 28 Tauschringen.

Auf beiden Veranstaltungen war es eine erhebendes Gefühl die Entfaltung der Gruppendynamik zu begleiten und die Lösung vieler Fragen freizulegen. Das schönste war immer am Ende der Veranstaltung in strahlende Augen zu sehen, die sich selbst und die Gruppe viel Konfliktfreier erleben konnten.

Gründungsberatung

Durch meine Ausbildungen zum Kaufmann und zum Handwerker, den vielen Erfahrungen, die ich in meiner Zeit als Speditionsunternehmer machen konnte und meine zahlreichen Fortbildungen einerseits, den Erfahrungen im Vorstand des Tauschring LOWI in Münster, dem Betreiben des Ressoucen-Tauschrings und nicht zuletzt der Herausgabe des Tauschmagazins über mehrere Jahre andererseits, kenne ich viele verschieden Tauschring - Modelle. Dies ist in der Gründungsphase eines Tauschringes oder einer Zeitbank bares Gold wert.

Krisenbegleitung / Konfliktauflösung

In meiner Ausbildung zum Regionalgeldreferenten habe ich die gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberger kennenlernen dürfen. Im weiteren erlebte ich die wirksamen Mittel der Themenzentrierten Interaktion und des Systemischen Konsensierens kennen. Daher kann ich mich situationsbezogen eines reichlich bestückten soziamechanischen Werkzeugkastens bedienen. Ich bin immer wieder erstaunt, wie leicht sich die Beziehung in einer Gruppe verbessern lässt und wie freudig strahlend die Menschen wieder miteinander statt übereinander sprechen.

Telefoncoaching

Mit den richtigen Fragen zeigen sich sehr schnell ganz einfache Lösungsansätze. In vielen Fällen reicht ein 30 minütiges Telefon, um Lösungsansätze für eine bestimmte Situation sichtbar zu machen. Sobald die Lösungsansätze gesehen werden, können viele Aktive in den Tauschringen diese selbst lösen.

Videocoaching

Über die Videoplattform Zoom kann ich jederzeit - auch mit mehreren Menschen gleichzeitig - kommunizieren. Wenn man sich sieht, kann man viel entspannter an den anstehenden Theman arbeiten. Wir sehen unsere Gesichter und können sehr gut unsere Stimungen erkennen. Dies ist in vielen Situationen sehr hilfreich. Über Zoom kann ich bis zu 100 Menschen per Video, Telefon oder Tablet einbinden. Dies ermöglicht eine sehr umfassendes Coaching.

Videodokumentation

In der Organisation eines Tauschringes gibt es immer wieder Situationen wo angesammeltes Wissen verloren geht. Manchmal wird eine bestimmte Funktion in der Verwaltungssoftware zu selten genutzt und im entscheid-enden Moment ist die Bedienung nicht mehr präsent. Manchmal findet eine Übergabe der Aufgaben nicht statt. Dies führt dann im weiteren zu Problemen, da das Wissen nicht weitergegeben wurde. In diesen Fällen ist eine Videodokumentation der Abläufe und der Bedienung sehr hilfreich. Auch für die Aktivierung der Mitglieder kann die Dokumentation der Möglichkeiten der genutzten Software sehr hilfreich sein.

Ich kann auch hier meine Erfahrungen anbieten. Ein Beispiel wie so etwas aussehen kann, finden Sie auf der Webseite des Tauschring-LoWI.de

Hier habe ich die Bedienung von Cyclos 3.7 mit einer speziell für den Tauschring Lowi implementierten Marktzeitungsfunktion dokumentiert.

Vorträge (auf Bestellung)

Im laufe meines Tauschringlebens habe ich schon einige Vorträge gehalten. Ich kann zu jeder Veranstaltung und zu jeder Frage Vorträge konzipieren oder einen meiner (natürlich immer wieder aktuailiserten) Vorträge halten. Sprechen Sie mich an. Ich freue mich.

Workshops (auf Bestellung)

Sollte meine persönliche Anwesenheit gewünscht sein, so komme ich gerne zu Ihnen gegen Erstattung meiner Reisekosten und Gestellung von Übernachtung und Verpflegung. Zum Schlafen reicht mir eine gute Luftmatratze. So entstehen im Grunde nur die Reisekosten. Über eine freiwillige Spende für meine Herzensprojekte freue ich mich.

Der Westfale sagt: Un wat kost dat nu?

Ich arbeite rein auf Schenkbasis. Die Höhe des Geschenkes bestimmen Sie völlig freiwillig.

Gegen Erstattung der Reisekosten und Gestellung der Übernachtung und Verpflegung komme ich gerne zu Ihnen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass ich keine Billiganbieter nutze. Ich bekomme dann immer Platzangst. Ich reise so umweltfreundlich wie möglich.

Kurze Entfernungen mit dem Fahrrad.

Mittlere Entfernungen mit dem Motorroller.

Weitere Reisen mache ich mit der Bahn.